Laos

Hauptstadt der Mönche

Schon früh morgens beim Almosengang stehen sie im Blitzlichtgewitter der Touristen. Aber auch den Rest des Tages geben sie immer wieder ein gutes Fotomotiv ab: Hunderte von buddhistischen Mönchen leben in Lung Prabang und geben dem beschaulichen Städtchen einen ganz eigenen Flair.

Mit nur rund 30.000 Einwohnern und einer außergewöhnlich schönen Lage zwischen den beiden Flüssen Mekong und Nam Khan gesegnet, ist die alte Königsstadt von Laos in jedem Fall einen Aufenthalt von mehreren Tagen wert.

Außer den zahlreichen Klöstern, die der Stadt 1995 den Status eines Weltkulturerbe bescherten, gibt es den Königspalast und diverse Museen zu besichtigen. Doch die Atmosphäre in den Straßen und Gassen lädt auch einfach zum Bummeln und Verweilen ein – einen “Real Coffee” hier, ein bisschen Shopping da und – die ehemalige Kolonialmacht Frankreich machts möglich – ein echtes Croissant zum Abschluss. Was will der Asientourist mehr?

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *