Hildegardweg: Tipps für Planung, Unterkunft und Verpflegung

Du hast Lust, selbst einmal auf dem Hildegardweg unterwegs zu sein?

Du willst gerne direkt loslaufen, ohne tagelang zu planen? Dich ganz auf Deinen eigenen Weg konzentrieren ohne viel Recherche?

Aber Du weißt nicht, wo und wie übernachten und essen auf dem Weg geht? Und Du hast den Verdacht, dass das in Deutschland nicht so einfach ist wie auf dem Jakobsweg in Nordspanien?

Wo auf dem Hildegardweg übernachten und essen?

Führer mit Tipps zum Planen, Übernachten und Essen: "Hildegardweg - einfach (mal) gemacht!"Ich bin die 140 Kilometer von Idar-Oberstein nach Bingen Ende Juni 2020 gegangen. Und ich kann diesen Verdacht bestätigen: Es ist im Hildegardland tatsächlich nicht so einfach, wie man es sich als Pilger wünscht und vielleicht von den großen, populären Wegen kennt.

Aber: Es ist definitiv möglich! Wenn auch vielleicht nicht vollkommen spontan und unvorbereitet. Das gilt besonders für Zeiten von besonderen Bestimmungen rund um Corona…

Damit die Vorbereitung für Dich nur ganz wenig Zeit in Anspruch nimmt, habe ich ein kleines Büchlein zusammengestellt mit den besten Tipps zum Planen, Übernachten und Essen auf dem Hildegardweg.

Titel: “Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg – einfach (mal) gemacht. Erprobte Tipps für Planung, Essen & Übernachtung.” 🙂

Abwechslungsreiche Tour mit tollem Konzept

"I Love Pilgern": Mit den richtigen Tipps zum Planen, Übernachten und Essen macht es einfach nur Spaß!Warum? Ich bin schlicht begeistert von der gesamten Weitwanderung! Und ich würde mich freuen, wenn sich noch möglichst viele andere Menschen auf die Spuren von Hildegard von Bingen begeben.

Die Tour ist landschaftlich sehr abwechslungsreich: Vom Nahetal durch die Ausläufer des Soonwaldes am Fuße des Hunsrück bis zu Binger Wald und Rheintal ist alles dabei, was das Herz von Wanderern und Naturliebhabern begehrt.

Und das Konzept mit den 59 Informations- und Meditationstafeln rund um Hildegard von Bingen gibt eine gute Dosis Inspiration, um aus einer schönen Wanderung eine echte Pilgerreise zu machen – für diejenigen, die das wollen.

Die Denkanstöße, vor allem die spannenden Fragen für Pilger, gleichen das aus, was ansonsten an Logistik für Pilger fehlen mag.

Gut zu wissen beim Planen

Schild mit "Noch 6,8 Km": Manchmal muss man zusätzliche Kilometer in Kauf nehmen, wenn es Engpässe gibt bei Unterkunft und Verpflegung.Der Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg kommt offiziell in zehn Etappen zwischen rund 14 bis 20 Kilometern, plus die beiden Rundwege in den Ziel-Städten Bingen und Rüdesheim. Dort gibt es in sich abgeschlossene Spaziergänge – den Binger und den Rüdesheimer Hildegardweg (rund 5 und 7 Kilometer).

Nicht immer wird es möglich und nötig sein, die 8 Etappen des Weitwanderweges von Idar-Oberstein nach Bingen in genau der vorgeschlagenen Weise zu absolvieren.

Noch ist die Infrastruktur des Hildegardweges nicht optimal ausgerichtet auf Fußpilger. Manchmal muss man vielleicht etwas weiterlaufen oder schon etwas früher einkehren, weil es am Zielort kein Restaurant gibt, das an einem Montagabend geöffnet hat.

In meinem Büchlein “Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg – einfach (mal) gemacht!” erkläre ich im Detail, wo es gegebenenfalls Engpässe gibt beim Übernachten und Essen und wie Du diese leicht umgehen kannst.

Wenn Du diesen Wissensvorsprung haben möchtest für Deine Planung und Vorbereitung, dann nutze gerne mein “Rundum-Sorglos-Paket” für den Hildegardweg.

Führer mit allen Tipps zum Planen, Übernachten und Essen

Was erst ein einfaches Dokument mit einer Liste meiner Unterkünfte auf dem Hildegardweg werden sollte, hat sich im Laufe der vergangenen Wochen zu einem richtigen kleinen Führer mit Tipps und praktischen Hinweisen für alle Fragen in der Vorbereitung gemausert.

Nun ist es ein PDF-Dokument mit 65 Seiten (27.5 MB) mit folgenden Inhalten:

  • Gedanken zur zeitlichen Planung (Starttag und Tagesablauf)
  • Training und Ausrüstung
  • Wie ich es gemacht habe und was ich nicht missen wollte!
  • Highlights und Glücksmomente auf jeder Etappe
  • Insider-Tipps: Was ist gut zu wissen für jede Etappe?
  • Liste mit Pensionen und Unterkünften für Pilger nach Etappen sortiert:
    Wo kann ich übernachten?
  • Übersicht zu Restaurants und Einkehrmöglichkeiten für jede Etappe:
    Wo und wann kann ich essen?
  • Links zu Taxiunternehmen, sowie Zug- und Busfahrplänen für jede Etappe
    (das ermöglicht auch Anfahrt und Transfer für Tagestouren)
  • Alle wichtigen Buchtipps, Internetseiten und Links zu Videos
  • Kurzer Blick hinter die Kulissen – über die Entstehung des Hildegardweges
  • …und viele andere Details, die Dir Lust machen sollen auf eine tolle Tour!

3 Schritte zum Pilger-Glück

  1. Gib, was Dir diese umfangreiche Recherche wert ist
    Für mich hat es eine Menge Zeit gekostet, alle Infos zusammenzutragen. Du kannst Dir diese Zeit sparen. Wie viel ist Dir das wert?
    Klicke für Deine Unterstützung meiner Arbeit einfach auf den PayPal-Button unten. Du kommst auf eine Seite, von der aus Du mit Deiner Kreditkarte ODER über Dein PayPal-Konto einen Beitrag leisten kannst. Der Betrag ist frei wählbar. Meine Empfehlung: 9,99 Euro.
  2. Download-Link klicken
    Von PayPal wirst Du dann automatisch auf eine Seite weitergeleitet, die den Link zum Download der PDF-Datei enthält. Vertrauenssache.
  3. Newsletter abonnieren (optional)
    Wenn Du gerne wanderst und gerne liest, kannst Du auf derselben Seite meinen Newsletter abonnieren. Einmal im Monat gibt es die neuesten Berichte und Projekte in der Zusammenfassung. Und natürlich auch die neuesten Angebote: Wanderreisen, Fernreisen und vielleicht der nächste Pilgerreiseführer!

Wenn keine der Zahlungsmethoden für Dich funktioniert, melde Dich sehr gerne per Email bei mir. Dann sende ich Dir die Kontodaten für eine Überweisung und im Anschluss einen Link zum Download des Guide. Email: info@othershoes.info

Oder gerne auch über die Kontaktseite: Zum Kontaktformular…

 

Für die nächste Recherche-Tour

Gib soviel, wie Dir die Recherche-Arbeit wert ist.
Bei Klick auf das Symbol wirst Du zu PayPal weitergeleitet.
Es ist auch eine Bezahlung mit Kreditkarte möglich.