Newsletter

Der Newsletter von Other Shoes ist aktuell ein Mix aus Reportagen von Wanderungen und Berichten zu neuen Projekten und Angeboten. Stichworte: “Wandern – Reisen – Yoga”. Außer Geschichten aus dem Blog – vom Reisen im Innen und Außen – gibt es immer auch Hinweise auf neue Touren in Deutschland, Europa und Asien. Hin und wieder kommt dabei auch einmal ein Tipp für eigene Ausflüge und Urlaube vorbei.

Der Newsletter erscheint einmal monatlich. Die vergangenen Ausgaben kannst Du über die Vorschau auf dieser Seite testlesen.

Für das Abo einfach Deine Email-Adresse hier eintragen:

 

Your Lifestyle is currently out of stock.

01. November 2020: November Morning Groove statt Lockdown Blues

“Immer noch hier?” werde ich des Öfteren gefragt von Menschen, die abgespeichert haben, dass ich eigentlich in Südostasien lebe. “Ja, immer noch hier”, antwortet die Reiseleiterin dann tapfer und verhalten fröhlich. “Und zwar bis auf Weiteres.”

Meine Lieblingsdestinationen erwecken nicht den Anschein, als würden sie in naher Zukunft die Grenzen für Europäer öffnen. Ich habe mich mal wieder auf den neuesten Stand gebracht (Zusammenfassung im ersten Beitrag des Newsletters). Und gleich danach eine Reihe neuer Yogakurs-Formate für Deutschland kreiert.

November Morning Groove statt November Lockdown Blues!
Wer ist dabei?

Einstweilen ein Gedicht für diesen Herbst (anonym):
“Wie kann ich beschreiben, was Liebe ist,
und wann sie geboren wird und wo sie zu sehen ist
und wer sie gefunden hat und wie?

Ein Kenner
zieht Liebe
mit sanfter Zuwendung
aus dem Vibrieren der Blätter,
und von den Strahlen der Blumen…” 

Die Themen in der Übersicht:

  • Bald wieder Urlaub in Asien? Exemplarische Recherche für Thailand
  • Wandern am Rhein im Oktober – grau und wunderschön
  • And the show must go on: Let’s groove in the morning!
  • Save the Date: Yoga Specials im Dezember
  • Haben Kraniche eigentlich ein Knie? Résumé von einer Woche in Brandenburg

Zum Newsletter: November Morning Groove statt Lockdown Blues

Blick auf Cala Feola auf Ponza.

05. Oktober 2020: Bilderbuch Bella Italia & Yoga gegen kurze Tage

“Wie Italien vor 30 Jahren” hat eine meiner Mitreisenden die Bilderbuchinsel Ponza beschrieben. Wer das mag, sollte sich bald auf die Socken machen. Denn noch ist die Inselgruppe südlich von Sardinien fast unberührt von ausländischem Tourismus. Man könnte es glatt einen Geheimtipp nennen.

Ponza bietet europäisches Inselleben vom Feinsten: Exzellente Küche mit frischem Fisch und Meeresfrüchten, entspannte Tage auf Bootstouren rund um die malerischen Küsten, warmes Badewasser in kleinen Buchten, Wanderungen in der duftenden Macchia und selbstverständlich alles im halben Tempo – Inselgeschwindigkeit.
Denn morgen ist ganz sicher auch noch ein Tag!

Überraschenderweise war dann auch diese unverfängliche Reise nach Italien (wieder einmal) eine Lehrstunde zum Thema “Lieber nicht Festhalten an den eigenen Erwartungen”.

“Ach, ich will gar nicht abreisen”, hat nicht nur eine meiner Mitreisenden in der Woche auf Ponza gesagt. Ein Wunsch, der umgehend erfüllt wurde – ein Sturm legte den Bootsverkehr ausgerechnet an unserem Abreisetag lahm. Dazu gibt es jetzt einen hübschen Bootskrimi im Blog.

“Der Sinn des Reisens besteht darin, die Vorstellungen mit der Wirklichkeit auszugleichen, und anstatt zu denken, wie die Dinge sein könnten, sie so zu sehen, wie sie sind.” 
Samuel Johnson

Die Themen in der Übersicht:

  • Bilderbuch Bella Italia: Eine Insel zum Träumen
  • Ganz hin und leider nicht weg: Der Bootskrimi von Ponza
  • Yoga gegen kurze Tage: Der Kursplan für den ganzen Herbst
  • Yogaferien in Deutschland: Noch Plätze frei am 18.10.!
  • Gäste-Highlights von der Wanderreise in der Pfalz

Zum Newsletter “Bilderbuch Bella Italia & Yoga gegen kurze Tage”

Graffiti am Bahnhof on Gelnhausen.

02. September 2020: Der Hacker, mein Lehrer und die Pontinischen Inseln

Und “Zack!” ist es wieder passiert: Bis zum Hals stecke ich in einem wochenlangen Anfall von Machen-Müssen, Besser-Heute-Noch und Was-Ist-Wenn.

Wer selbstständig arbeitet, arbeitet selbst und ständig. Das geht – wie alles im Leben – mit mehr oder weniger Sorge, Enthusiasmus und Identifikation in der Sache.

Es brauchte einen mittelmäßig dramatischen Hacker-Angriff auf meine Webseiten, damit ich merkte, in welches Hamsterrad ich da (wieder einmal) eingestiegen war. Auch noch ein selbst gemachtes. Für ein paar Stunden, die mir das Blut in den Adern stocken ließen, sah es aus, als könnten all die mühsam (und auch freudvoll) erstellten Inhalte der vergangenen 3 Monate verloren sein.

“Detach!”, “Lass es los!”, raten Lebenskünstler und Fachleute. Ein guter Rat. Vor allem wenn man dann irgendwann wieder etwas gelassener zurückblicken kann. Mehr zu dieser Real-Life Story und weiteren spannenden Projekten über die Links unten.

Und ein Zitat aus der Bhagavad Gita hat mir der Hacker wieder ins Gedächtnis gerufen:
Lass weder die Früchte deiner Handlung dir Motiv zum Handeln sein, noch wende dich zum Müßiggang.

Die Themen in der Übersicht:

  • Ein Hacker als Guru
  • Pontinische WO? Egal! Hauptsache Dolce Vita
  • Yogakurse Anfang September
  • Übersicht aller aktuellen Reiseangebote
  • Kostenloses Yoga Online Festival
  • Kleines Bilderbuch aus dem Salzburger Land

Zum Newsletter “Der Hacker, mein Lehrer und die Pontinischen Inseln”

 

Sonnenblumen auf dem Spessartbogen.

02. August 2020: Weitwandern im eigenen Bett und Yogaferien an der Elbe

“Auf erdigen Pfaden durch stille Wälder wandeln. Auf den Spuren des Bibers zu idyllischen Weihern pirschen. Schlendern durch blumenbunte Landschaft, über die Milan und Bussard in luftiger Höhe kreisen.”

Wer will bei solch einer Beschreibung nicht gleich los? Also mein Rucksack ist schon wieder gepackt – allerdings ein kleiner dieses Mal. Denn das neue Projekt heißt “Weitwandern Deluxe”: 90 Kilometer auf 4 Etappen mit bequemer Übernachtung im eigenen Bett. “Spessartbogen” heißt der Weg und fängt direkt vor meiner Haustür an.

Der Himmel auf Erden ist überall, wo ein Mensch von Liebe zu Gott, zu seinen Mitmenschen und zu sich selbst erfüllt ist.” Das Zitat von Hildegard von Bingen ist meine persönliche Überschrift für 2020.

Denn in der Tat bin ich dank der Fertigstellung meines ersten Reiseführers immer noch mit der inspirierenden Frau aus dem Naheland beschäftigt.
Und die Reisepläne der nächsten Monate laden erneut zum Umdenken ein: Es geht deutlich mehr ins Innen statt ins Außen. Im Oktober biete ich jetzt Yogaferien in Brandenburg an statt die Erkundung von Laos & Kambodscha. Und *save the date*: Es gibt Pläne für ein besinnliches Silvester in Mecklenburg-Vorpommern statt Rundreise in Vietnam.

Alle Themen in der Übersicht:

  • Weitwandern Deluxe: 90 Kilometer & bequem im eigenen Bett
  • Der Guide zur Vorbereitung ist da: Hildegardweg – einfach (mal) gemacht
  • Oktober: Yogaferien an der Elbe mit Other Shoes
  • Save the Date für Deinen Neustart 2021: Mit Yoga und Journaling ins neue Jahr
  • Yoga-Portal OMunity: Dein Zuhause im Netz

Zum Newsletter “Weitwandern im eigenen Bett und Yogaferien an der Elbe”

 

Ankündigung der Wanderung auf dem Hildegardweg.

24. Juni 2020: 9 Tage zu Fuß durch Rheinland-Pfalz – ein Selbstversuch

Ich wandere ja recht viel, aber pilgern war ich noch nie. Tatsächlich habe ich außer einer 3-Tagestour am Lake Tahoe in Nord-Kalifornien mit Zelten und Bärenbox noch nie eine weitere Wanderung gemacht. Und ich vermute, 3 Tage und 50 Kilometer, oder was das damals war, gelten noch nicht mal als “weit”.

Meine Aufregung ist entsprechend groß: Ab morgen, Donnerstag 25. Juni pilgere ich für 9 Tage auf den Spuren der “mächtigsten Nonne des Mittelalters” und “großen deutschen Universalgelehrten” Hildegard von Bingen. Bald 150 Kilometer auf dem Hildegardweg, durchschnittlich rund 15 pro Tag.

Und! Ihr könnt alle virtuell mitpilgern! Die Details zur Tour und der großangelegten Live-Berichterstattung gleich hier im ersten Beitrag.

Wisse die Wege, erkenne deinen eigenen Weg durch die Welt und hin zu Gott.” rät Hildegard von Bingen. Bei ihr bin ich sicher gut aufgehoben.

Alle Themen in der Übersicht:

  • Ein Pilger-Greenhorn berichtet
  • Yoga: Sommerprogramm ab 5. Juli
  • Kein Wein von den Azoren in 2020 (buh!)
  • Pfalz-Reise im September garantiert (yeah!)

Zum Newsletter “9 Tage zu Fuß durch Rheinland-Pfalz – ein Selbstversuch”

 

Zimmer im Hotel im Schulhaus in Lorch.

29. Mai 2020: Schischi raus, Zen rein – Unterwegs in Zeiten von Corona

Es kommt Bewegung in die Sache! Langsam nur und mit viel Hin und Her. Aber Restaurants und Hotels haben ihre ersten Erfahrungen mit den neuen Richtlinien gemacht in der vergangenen Woche.
Und viele Reiseveranstalter schwenken um auf das Motto: “Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?”

Ich hab mal nachgeschaut. Das Zitat ist von Goethe und gehört zu diesem Vierzeiler:
Willst du immer weiter schweifen?
Sieh, das Gute liegt so nah.
Lerne nur das Glück ergreifen.
Denn das Glück ist immer da.

Wohl wahr und gut anwendbar auf meine jüngsten Projekte:

  • Wanderurlaub – Corona Edition. Bericht von der Front.
  • Yin Yoga ab 3. Juni MITTWOCHS!
  • Nagelneue Wanderreise am Rhein: “Rhein, Wein und die weise Hildegard”
  • Die jüngsten Reportagen und Geschichten auf Medium.com und dem Other Shoes-Blog

Zum Newsletter “Schischi raus, Zen rein – Unterwegs in Zeiten von Corona”

 

Yoga-Asana "Halbmond".

29. April 2020: Von Hunden im Videocall und Frauen in der Pfalz

Man soll Limonade machen, wenn einem das Leben Zitronen schenkt, lautet ein Sprichwort aus den USA.
Etwas was wir gerade alle zusammen lernen dürfen.

Meine Limonaden kommen in den folgenden Ausführungen:

  • Wanderreisen in die Pfalz und Ländervorträge im Internet statt Fernreisen
  • Yogaklassen über Videokonferenz für alle statt im Wohnzimmer mit Freunden
  • Special am langen Wochenende: Workshop Women Wellness Yoga
  • Mehr Geschichten im Blog von Other Shoes und eine runderneuerte Website mit Infos zu allen Reisen und Angeboten

Zum Newsletter “Vom Hunden im Videocall und Frauen in der Pfalz”